Donnerstag, 12. Februar 2009

Nacht 4

Kind:

19.50 Uhr: Gebettet.
21 Uhr ca.: Kurz aufgewacht, vom Papa beruhigt (Mama hat davon garnichts mitbekommen, die schlief schon).
23.00 Uhr: Aufgewacht, gemeckert.
23.05 Uhr: Geschlafen.
03.15 Uhr: Wach, offensichtlich denkt er, es ist Tag. Liegt oft wach da ohne Meckern, kommt aber auch nicht zur Ruhe. Hat irgendwann genug, meckert. Meckert mehr. Wird rumgetragen, dann wieder hingelegt. Ist jetzt wirklich aufgebracht. Gestillt.
04.55 Uhr: Endlich geschlafen
06.45 Uhr: Aufgewacht, da war der Papa gerade aufgestanden und hat ihn aus dem Bettchen geholt.

Mama:

Nicht mehr ganz so müde wie gestern. Immerhin 9,5 Stunden geschlafen, aber z.T. unruhig und in kleinen Stückchen, mit größeren Pausen. Die Bilanz der Nacht lässt mich zweifeln, ob das alles so gut ist mit dem Bettchen, aber es ist eine Tatsache, dass Kind im eigenen Zimmer viel besser schläft als bei uns im Bett, und dass Mama auch endlich mal wieder schlafen kann. Hm. War das mit den 9,5 h etwa nur ein euphorischer Schnellschuss und eine einmalige Sache? Ich hoffe nicht! :(

Keine Kommentare: