Mittwoch, 11. Februar 2009

Nacht 3

Kind:

19.55 Uhr: Gebettet.
20.00 Uhr: Eingeschlafen.
05.30 Uhr: Aufgewacht, ins große Bett geholt. Das war ein Fehler, aber man lernt ja...

Mama:

Vielleicht 4 Stunden geschlafen, über die Nacht verteilt. Heute abend mach ich mir eine heiße Milch...

Aber - hallo? 9,5 Stunden Schlaf am Stück? Ich bin sprachlos. Wäre ich nicht so müde, würde ich vor Freude durch die Altstadt tanzen.

Und ich muss nochmal etwas betonen: Wenn ich von "Geschrei" rede, dann meine ich damit nicht, wie manche Ärzte und Pädagogen anraten, das Kind schreien zu lassen, damit es irgendwann von selber einschläft (weil es sich müde geschrien hat, das arme Wurm)! Unser Kind war nie allein während es geschrien hat, sondern hatte ununterbrochenen Körperkontakt. Und er hat auch nicht geschrien, weil er sich allein gefühlt hat, sondern weil er wütend war, er hat darüber geschimpft, dass er ruhig in seinem Bettchen liegen soll.

Aber 9,5 Stunden...! Er findet das jetzt nicht mehr so doof. :)

Keine Kommentare: