Samstag, 6. Dezember 2008

*Närf*

Jetzt ist es also soweit: Einen Mann hat man, der ganz gut verdient, noch lange kein Häuschen in Aussicht, dafür aber ein Kind, das inzwischen fast achteinhalb Monate alt ist. Was tut man? Richtig: Man sorgt vor. Riestern tun wir ja schon, jetzt müssen noch Risikolebensversicherungen her, eine BU für den Mann und ein paar kleinere Sachen. Und woran scheitert's? Richtig: an den blöden Gesundheitsfragen. Wie bitte schön soll man sich daran erinnern, bei welchem Spezialarzt man vor vierdreiviertel Jahren wegen einer Sache war, die sich im Endeffekt als nicht vorhanden herausgestellt hat?

Naja. Irgendwie müssen wir da durch. Nachher. Dabei wär der Tag ansonsten so schön frei gewesen. Aber mit blöder Erkältung macht man sowieso nicht viel Sinnvolles.

Kind hat sich heute morgen seine erste Beule geholt. Großes Geschrei, armes Würmchen. Er zieht sich immer an diversen Dingen hoch, so dass er auf den Knien hockt, aber das mit dem Gleichgewicht funktioniert noch nicht so doll, und dann kippt er schonmal um, wenn Mama oder Papa nicht zur Stelle sind, um ihn aufzufangen. Und da war heute halt ein Schrank im Weg. Und die Tatsache, dass so etwas noch viele, viele Male passieren wird, beruhigt mich auch nicht gerade.

Ich hätte dieses Jahr gerne einen Weihnachtsbaum. Naja, ein Bäumchen würde es auch tun. Aber ich weiß nicht, wohin. Vor Weihnachten wollten wir hier eigentlich noch groß umbauen und zwei Zimmer fast komplett neu gestalten (die haben's auch bitter nötig), viel Geld beim schwedischen Einrichtungshaus lassen - aber wir haben außerdem einen komischen Vermieter, der bei kleinen und womöglich größeren Sachen mogelt und sich unkorrekt verhält und der uns auf einmal die Miete erhöhen will. Es gibt ja Kappungsgrenzen, aber mit dem Typ ist nicht zu spaßen, auch die Nebenkostenabrechnung war völlig daneben und nächste Woche werde ich den Fall den Rechtsanwälten im Mieterverein vorlegen. Aber da hält sich die Vorfreude auf den Umbau irgendwie in Grenzen, zumal wir den Umbau nur unter der Voraussetzung beschlossen hatten, dass wir noch ein paar Jahre hier wohnen bleiben. Grmpf.

Tja, nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen in der Alstadt. Und selbst wenn's so wäre, müsste es aufgrund der ansässigen Bevölkerung wohl eher "Friede, Freude, türkisch Pizza" heißen. ;)

Kommentare:

Merian hat gesagt…

Das wäre mir persönlich mindestens ein doppelter Boden zuviel. ;)

Kerstin hat gesagt…

Häh? Was meinst Du?

Merian hat gesagt…

Mit doppelten Böden meinte ich Riester-Rente, Risikolebensversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung. Wäre mir viel zuviel Vorsorge. Betonung auf "mir". :)

krustyDC hat gesagt…

Keine geile Lage, keine rießige Wohnung, kein guter Preis, kein "aber jetzt haben wir uns schon so dran gewöhnt" ist den Ärger mit einem unkorrekten Vermieter wert. Persönliche Erfahrung. 1 mal und nie wieder :-/

Kerstin hat gesagt…

@Schnieta: DU hast ja auch noch keine Kinder. ;)

@Krusty: Danke für den Hinweis, gibt mir durchaus zu denken. Natürlich würde mich interessieren, inwiefern genau sich Dein Vermieter unkorrekt verhalten hat. Hier hab ich ja immer noch die Hoffnung, dass sich das wieder einrenkt. Aber diese Woche, spätestens nächste, werde ich beim Mieterverein vorstellig werden. Falls ich das nicht schon gesagt hatte.

Merian hat gesagt…

Das wird sich auch nicht ändern wenn wir Kinder haben. Mein BWL Lehrer pflegte immer zu sagen "Banken und Versicherungen handeln niemals zu ihren Gunsten" Das sind also alles keine Berater sondern Verkäufer.

Ich weiß leider auch nicht so recht wie man das clever macht und zerbreche mir da gerade den Kopf...

Kerstin hat gesagt…

Das Thema so pauschal zu betrachten finde ich wiederum auch nicht gerechtfertigt, aber vielleicht wollen wir diese Diskussion beizeiten mal vis-a-vis fortführen.

Trotz allem vertrauen wir nicht auf's Geld sondern darauf, dass wir's nie brauchen werden...

Kerstin hat gesagt…

P.S. Sorry, hatte Deinen Nachsatz nicht gelesen (bin gerade aufgewacht). Lass uns das beizeiten mal bequatschen, immerhin hab ich lang genug in der Branche gearbeitet und an sich haben wir ja ähnliche Ansichten.

Merian hat gesagt…

Machen wir. :)