Donnerstag, 19. Juni 2008

Eröffnung

Der Clown sagt, ich blogge zu selten.

Wikipedia sagt:

Als selten gelten subjektiv Dinge, Ereignisse oder Stoffe, wenn ihr Anteil an einer Grundgesamtmenge weniger als ungefähr 1 Prozent beträgt. Dies entspricht einem Mengenverhältnis von 2 (dezimalen) Größenordnungen oder mehr. Üblicherweise sind Seltenheiten räumlich oder zeitlich inhomogen verteilt, was an einem Ort oder zu einer gegebenen Zeit selten ist, muss nicht notwendig an einem anderen Ort oder zu einer anderen Zeit selten sein.

Seltene Objekte oder Substanzen dienen in der menschlichen Zivilisation - sofern sie Mindestanforderung von Transportabilität, Ungefährlichkeit oder Konvertierbarkeit genügen - als Wertträger, die man zu mehren sucht. Dazu zählen in der Menschheitsgeschichte insbesondere Edelmetalle.

Aha. Die Sache mit dem einen Prozent ist hinsichtlich meines Bloggens irgendwie schwer belegbar, weil es an einem Vergleichswert mangelt. Macht aber nix.

Obwohl ich nicht viel erlebe, weil die Bespaßung eines kleinen Kindes derzeit meine Hauptaufgabe ist, werden mir schon hin und wieder Dinge passieren, über die es sich zu bloggen lohnt. Und sei es nur der komische Hund, der mitsamt Herrchen an meinem Fenster vorbeiging, sein Name war Doni - des Hundes, nicht des Herrchens - und nein, es war kein Sachse, der sein Tier Toni nannte, sondern es war eine Koseform von Donnerkeil, wie sich kurz darauf herausstellte...

Auf ins Abenteuer.

Keine Kommentare: