Donnerstag, 19. Juni 2008

Der schwarze Mann

Gehen wir dem Geheimnis frühkindlicher Alpträume auf den Grund.

Mein Kleiner (zwölf Wochen alt) wacht seit einiger Zeit, wenn er tagsüber schläft, manchmal mit panischem Schreien und Weinen auf. Das beginnt, wenn er noch schlummert, dadurch wacht er aber auf und ist dann nur ganz schwer zu beruhigen.

Scheinbar sind das Alpträume. Sagt meine Hebamme, die ich gestern dazu befragt habe. Genaues weiß man natürlich nicht, schließlich ist so ein kleiner Racker noch nicht wortgewandt genug um zu erzählen, welche Show er sich da im Schlaf so erdenkt. Aber das, so vermutet man, sind genetisch bedingte Alpträume, sozusagen von den Eltern vererbt (manch einer würde auch sagen evolutionsbedingt), um das Kind auf etwaige Gefahren in der großen bösen Welt dort draußen vorzubereiten. Das wären dann so Träume vom Monster unterm Bett oder vom schwarzen Mann. Meint die Hebamme.

Ah ja.

Und ich weiß jetzt ganz genau, wovon mein Kleiner träumt, mein Mann hat mich heute dezent darauf hingewiesen, als er das Foto auf meinem Schreibtisch fand:



Ja, das ist mein Winzling im zarten Alter von acht Wochen, auf dem Arm eines... schwarzen Mannes!

Zur Erläuterung für die, denen das alles ziemlich komisch vorkommt: Der schwarze Mann ist ein Drow, und das Bild entstand auf einem LARP.

Kommentare:

krustyDC hat gesagt…

w00t! Kommentare mit Name/url UND Feed.

Von dem Drow werde sogar ICH heute Nacht Alpträume bekommen! ;)

Aber eigentlich sollte dein Kleiner keine Angst vor ihm haben. Auf dem Bild sieht es aus, als hätte er doch eine eher schöne und geborgene Erfahrung beim schwarzen Mann gemacht :)

Kerstin hat gesagt…

Äh, ja. Sie haben ihm kein Haar gekrümmt. Das Blut, mit dem der Brief mit der Lösegeldforderung geschrieben war, war das des Kindermädchens. Muaha.

Bin mal gespannt, was mein Kleiner zu dem Bild sagt, wenn er alt genug ist, um es zu verstehen. ;)

krustyDC hat gesagt…

Zeigs ihm bitte erst, wenn er 13, 14 rum ist. Vorher hatten solche Bilder bei mir üble Auswirkungen ;-)